VIESSMANN – Wärmepumpe - Vitocal-2XX

Produktinformationen "VIESSMANN – Wärmepumpe - Vitocal-2XX"

Du kannst die Wärmepumpen Vitocal 2XX (wie etwa die 200-A oder de 200-S) und daran angeschlossene direkte und gemischte Heizkreise an den wibutler pro anbinden. So werden die Viessmann Systembereiche Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung mit dem wibutler vernetzt. Dabei können bis zu zwei gemischte und ein direkter Heizkreise angeschlossen werden. Außerdem kann, die mit dem Wärmeerzeuger einhergehende Warmwasser-Bereitung über wibutler gesteuert werden.

Highlights

  • Optimierte Energieeffizienz: In den meisten Heizungsanlagen agieren die Einzelraumregelungen (Wärmeübergabe), sowie die Wärmeverteilung und -erzeugung autark voneinander. Mit wibutler werden die einzelnen Funktionsbereiche über eine bidirektionale Kommunikation zusammengeführt und im Hinblick auf die Energieeffizienz optimiert, mehr dazu unten.  
  • Steuer deine Warmwasser-Bereitung: Über die wibutler App kann die Warmwassertemperatur, als auch der Betriebsmodus (Ein / Aus) eingestellt werden. Über Regeln kann eine Warmwassertemperatur-Anforderung auch durch andere Geräte wie Taster ausgelöst werden.
  • Immer im Blick: In der Geräteliste der wibutler-App werden dir sowohl Heizkreise, die Warmwasser-Bereitung, als auch der Erzeuger angezeigt. Dargestellt werden dir dort Statusmeldungen sowie gerätespezifische Informationen. Bei Störungen kannst du dir eine Meldung auf dein Smartphone schicken lassen.
  • Maximaler Komfort: In Verbindung mit der wibutler-Einzelraumregelung kannst du die Raumtemperatur ganz leicht via Smartphone oder Tablet steuern. Deine Wunschtemperatur kannst du für jeden Raum einzeln festlegen. Über die wibutler-App erstellst du auch Wochenpläne und individuelle Szenen. Die funkbasierte Arbeitsweise der Systemkomponenten sorgt für eine schnelle Installation. Dem Installateur werden die nötigen Schritte per wibutler-App vermittelt.
  • Stets erweiterbar: Natürlich kannst du dein System jederzeit Schritt für Schritt erweitern. Füge beispielsweise Fensterkontakte hinzu, um die Heizung bei geöffneten Fenstern herunterzufahren. Die Fensterkontakte dienen gleichzeitig auch zum Schutz vor Einbrechern, wenn du diese z.B. mit einer Sirene verknüpfst.

Funktionen mit wibutler im Detail

Der wibutler pro übergibt den Wärmebedarf, in Form der maximal geforderten Wunschtemperatur, an die jeweiligen Heizkreise. Innerhalb des Viessmann-Systems wird diese Information dann weiter bis zum Erzeuger geleitet. Die Wunschtemperaturen deiner Räume liegen dem wibutler durch die Einzelraumregelung vor. Für jeden Raum kannst du dabei deine Wunschtemperatur einzeln festlegen. Im Gegensatz zur klassischen Regelung über einen Führungsraum werden so alle Räume berücksichtigt, die über die wibutler Einzelraumregelung eingebunden sind. Durch die bedarfsgerechte Anpassung der Vorlauftemperatur ergibt sich ein Energieeinsparpotential. Im Gegensatz zur klassischen witterungsgeführten Regelung wird so deine individuelle Temperaturanforderung berücksichtigt.

Für nähere Informationen zur Vitocal oder bei Kaufinteresse wende dich bitte an eine Viessmann Niederlassung oder nutze dazu einfach dieses Kontaktformular.

Einrichtungshinnweise

  • Die Kommunikation zwischen dem Schnittstellenmodul Vitoconnect und dem wibutler pro erfolgt über die Viessmann-Cloud. Entsprechend ist eine Verbindung beider Geräte zum Internet erforderlich.
  • Für die Inbetriebnahme als auch für den Betrieb muss das Gerät mit deinem ViCare-Konto verknüpft sein. Im Anlernvorgang werden die Zugangsdaten abgefragt. 
  • Je wibutler können nur Geräte eingebunden werden, die das selbe ViCare-Konto nutzen.
  • Wie du den wibutler pro zusammen mit Viessmann-Komponenten betreibst und wie du die Einrichtung vornimmst, erfährst du in den Dokumenten, die du im Downloadbereich findest.
  • Kompatibel sind die Vitoconnect 100 und deren Nachfolgemodelle.

Allg. Hinweis

Die Kühlfunktion der Wärmepumpe kannst du derzeit noch nicht über den wibutler pro steuern. Die Funktion ist daher manuell am Gerät einzustellen.

Hersteller: Viessmann
Kommunikationsstandard: TCP/IP (über Cloud)
Kompatibel ab wibutler-Firmwareversion: 2.14
Minimale Produktversion: Alle Geräte wo eine Kommunikation über die Vitoconnect 100 möglich ist
wibutler Gerätekategorie: PRO (professional / das Gerät kann nur vom Fachhandwerk am wibutler angelernt werden)

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Zubehör

VIESSMANN – Schnittstellenmodul - Vitoconnect - OPTO2
Über das Schnittstellenmodul kannst du verschiedenste Wärmeerzeuger und daran angeschlossene direkte und gemischte Heizkreise an den wibutler pro anbinden. So werden die Viessmann Systembereiche Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung mit dem wibutler vernetzt. Die die mit dem wibutler pro kompatibelen Geräteklassen, findest du unten, unter dem Reiter "Zubehör".    Einrichtungshinweise Bei der Einrichtung ist folgendes zu beachten:  Die Kommunikation zwischen dem Schnittstellenmodul Vitoconnect und dem wibutler pro erfolgt über die Viessmann-Cloud. Entsprechend ist eine Verbindung beider Geräte zum Internet erforderlich. Die Einbindung erfolgt über dein ViCare-Konto. Die Kommunikation der Vitoconnect erfolgt über die Optolink-Schnittstelle mit der Kesselkreisregelung und über WLAN mit dem DSL-Router. Lieferumfang  WLAN-Modul zur Verbindung mit dem DSL-Router, zur Wandmontage Netzanschlussleitung mit Steckernetzteil (1,5 m lang) Verbindungsleitung mit Optolink-Anschluss WLAN-Modul/Kesselkreisregelung (3 m lang)

Ähnliche Produkte

VIESSMANN – Wärmepumpe - Vitocal-3XX
Du kannst die Wärmepumpen Vitocal 3XX (wie etwa die 300-G) und daran angeschlossene direkte und gemischte Heizkreise an den wibutler pro anbinden. So werden die Viessmann Systembereiche Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung mit dem wibutler vernetzt. Dabei können bis zu zwei gemischte und ein direkter Heizkreise angeschlossen werden. Außerdem kann, die mit dem Wärmeerzeuger einhergehende Warmwasser-Bereitung über wibutler gesteuert werden. Highlights Optimierte Energieeffizienz: In den meisten Heizungsanlagen agieren die Einzelraumregelungen (Wärmeübergabe), sowie die Wärmeverteilung und -erzeugung autark voneinander. Mit wibutler werden die einzelnen Funktionsbereiche über eine bidirektionale Kommunikation zusammengeführt und im Hinblick auf die Energieeffizienz optimiert, mehr dazu unten.   Steuer deine Warmwasser-Bereitung: Über die wibutler App kann die Warmwassertemperatur, als auch der Betriebsmodus (Ein / Aus) eingestellt werden. Über Regeln kann eine Warmwassertemperatur-Anforderung auch durch andere Geräte wie Taster ausgelöst werden. Immer im Blick: In der Geräteliste der wibutler-App werden dir sowohl Heizkreise, die Warmwasser-Bereitung, als auch der Erzeuger angezeigt. Dargestellt werden dir dort Statusmeldungen sowie gerätespezifische Informationen. Bei Störungen kannst du dir eine Meldung auf dein Smartphone schicken lassen. Maximaler Komfort: In Verbindung mit der wibutler-Einzelraumregelung kannst du die Raumtemperatur ganz leicht via Smartphone oder Tablet steuern. Deine Wunschtemperatur kannst du für jeden Raum einzeln festlegen. Über die wibutler-App erstellst du auch Wochenpläne und individuelle Szenen. Die funkbasierte Arbeitsweise der Systemkomponenten sorgt für eine schnelle Installation. Dem Installateur werden die nötigen Schritte per wibutler-App vermittelt. Stets erweiterbar: Natürlich kannst du dein System jederzeit Schritt für Schritt erweitern. Füge beispielsweise Fensterkontakte hinzu, um die Heizung bei geöffneten Fenstern herunterzufahren. Die Fensterkontakte dienen gleichzeitig auch zum Schutz vor Einbrechern, wenn du diese z.B. mit einer Sirene verknüpfst. Funktionen mit wibutler im Detail Der wibutler pro übergibt den Wärmebedarf, in Form der maximal geforderten Wunschtemperatur, an die jeweiligen Heizkreise. Innerhalb des Viessmann-Systems wird diese Information dann weiter bis zum Erzeuger geleitet. Die Wunschtemperaturen deiner Räume liegen dem wibutler durch die Einzelraumregelung vor. Für jeden Raum kannst du dabei deine Wunschtemperatur einzeln festlegen. Im Gegensatz zur klassischen Regelung über einen Führungsraum werden so alle Räume berücksichtigt, die über die wibutler Einzelraumregelung eingebunden sind. Durch die bedarfsgerechte Anpassung der Vorlauftemperatur ergibt sich ein Energieeinsparpotential. Im Gegensatz zur klassischen witterungsgeführten Regelung wird so deine individuelle Temperaturanforderung berücksichtigt. Einrichtungshinweise Die Kommunikation zwischen dem Schnittstellenmodul Vitoconnect und dem wibutler pro erfolgt über die Viessmann-Cloud. Entsprechend ist eine Verbindung beider Geräte zum Internet erforderlich. Für die Inbetriebnahme als auch für den Betrieb muss das Gerät mit deinem ViCare-Konto verknüpft sein. Im Anlernvorgang werden die Zugangsdaten abgefragt.  Je wibutler können nur Geräte eingebunden werden, die das selbe ViCare-Konto nutzen. Wie du den wibutler pro zusammen mit Viessmann-Komponenten betreibst und wie du die Einrichtung vornimmst, erfährst du in den Dokumenten, die du im Downloadbereich findest. Kompatibel sind die Vitoconnect 100 und deren Nachfolgemodelle. Allg. Hinweis Die Kühlfunktion der Wärmepumpe kannst du derzeit noch nicht über den wibutler pro steuern. Die Funktion ist daher manuell am Gerät einzustellen. Für nähere Informationen zur Vitocal oder bei Kaufinteresse wende dich bitte an eine Viessmann Niederlassung oder nutze dazu einfach dieses Kontaktformular.

WOLF – Wärmepumpe BWL – 1XX - XX
Über das Schnittstellenmodul Wolf Link home bzw. Wolf Link pro kannst du die Wärmepumpe - BWL-1S(B) und daran angeschlossene direkte und gemischte Heizkreise an den wibutler pro anbinden. So werden die Wolf Systembereiche Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung mit dem wibutler vernetzt. Es können dabei bis zu zwei gemischte und ein direkter Heizkreise angeschlossen werden. Kompatible Systeme: BWL-1S -07, 10, 14, BWL-1SB-07/230V, BWL-1SB-10/400V,  BWL-1SB-14/400V,  BWL-1SB-10/230V, BWL-1SB-14/230V,  BWL-1SB-05/230V,  BWL-1SB-16/400V   Highlights Optimierte Energieeffizienz: In den meisten Heizungsanlagen agieren die Einzelraumregelungen (Wärmeübergabe), sowie die Wärmeverteilung und -erzeugung autark voneinander. Mit wibutler werden die einzelnen Funktionsbereiche über eine bidirektionale Kommunikation zusammengeführt und im Hinblick auf die Energieeffizienz optimiert, mehr dazu unten.  Maximaler Komfort: Die Raumtemperatur kannst du ganz leicht via Smartphone oder Tablet steuern. Deine Wunschtemperatur kannst du für jeden Raum einzeln festlegen. Über die wibutler-App erstellst du auch Wochenpläne und individuelle Szenen. Die funkbasierte Arbeitsweise der Systemkomponenten sorgt für eine schnelle Installation. Dem Installateur werden die nötigen Schritte per wibutler-App vermittelt. Stets erweiterbar: Natürlich kannst du dein System jederzeit Schritt für Schritt erweitern. Füge beispielsweise Fensterkontakte hinzu, um die Heizung bei geöffneten Fenstern herunterzufahren. Die Fensterkontakte dienen gleichzeitig auch zum Schutz vor Einbrechern, wenn du diese z.B. mit einer Sirene verknüpfst. Funktionen mit wibutler im Detail Im Heizungsbereich sind mit wibutler weitreichende Kombinationen möglich. Alle Systembereiche von Wolf kommunizieren über eine Schnittstelle mit dem wibutler pro: Der Wärmebedarf wird den Heizkreisen per wibutler pro übergeben und innerhalb des Wolf-Systems bis zum Erzeuger weitergeleitet. In der Geräteliste der wibutler-App werden dir sowohl Heizkreise, als auch der Erzeuger angezeigt. Dargestellt werden dir dort Statusmeldungen, gerätespezifische Parameter, wie die minimale / maximale Vorlauftemperatur, und weitere Informationen. Bei Störungen kannst du dir eine Meldung auf dein Smartphone generieren lassen. Das neue ERP Labeling für Heizungen schafft einen Überblick über die Energieeffizienz von Heizungsanlagen. Mit dem Wolf-Schnittstellenmodul und drei Räumen, die mit einer wibutler-Einzelraumregelung ausgestattet sind, kannst du z.B. eine Gas-Brennwert-Heizungsanlage von A auf A+ aufwerten. Energieeinsparpotential bietet dir auch die bedarfsgerechte Anpassung der Vorlauftemperatur. Der Wärmebedarf wird aus den Informationen der Einzelraumregelung berechnet. Dazu gehören u.a. Temperatursensoren, Sollwertgeber, Fußbodenheizkreisregler und Stellantriebe. Aus den Informationen berechnet der wibutler pro die notwendige Vorlauftemperatur, welche dem Heizgerät über das Schnittstellenmodul mitgeteilt wird. Im Gegensatz zur klassischen witterungsgeführten Regelung wird so nur das Temperaturniveau erzeugt, welches auch tatsächlich benötigt wird.   Mit wibutler pro kompatibel sind die folgenden Geräteklassen: BWL-1S: Innenmodul mit integriertem E-Heizelement und Außenmodul für den monoenergetischen Betrieb zur Deckung des gesamten Wärmebedarfs eines Gebäudes. BWL-1SB: Innenmodul ohne E-Heizelement und Außenmodul für den bivalenten Betrieb mit einem externen Wärmeerzeuger.   Beachte: Die Kühlfunktion der Wärmepumpe kannst du derzeit noch nicht über den wibutler pro steuern. Die Funktion ist daher manuell am Gerät einzustellen.      Einrichtungshinweise Wie du den wibutler pro zusammen mit Wolf-Komponenten betreibst und wie du die Einrichtung vornimmst, kannst du den Dokumenten im Downloadbereich entnehmen (siehe dazu unten). Auch das Vorgängermodell, das Schnittstellenmodul ISM9, ist zu wibutler kompatibel. In der Kurzanleitung wird dargelegt wie du das ISM9 in Betrieb nimmst (identisch zum ISM7). Für nähere Informationen oder bei Kaufinteresse wende dich bitte an eine Viessmann Niederlassung oder nutze dazu einfach dieses Kontaktformular.

WOLF – Luft/Wasser-Wärmepumpe CHA-Monoblock - XX
Über das Schnittstellenmodul Wolf Link home bzw. Wolf Link pro kannst du die Wärmepumpe CHA und daran angeschlossene direkte und gemischte Heizkreise an den wibutler pro anbinden. So werden die Wolf Systembereiche Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung mit dem wibutler vernetzt. Es können dabei bis zu zwei gemischte und ein direkter Heizkreise angeschlossen werden.  Kompatible Systeme: Luft/Wasser-Wärmepumpe CHA-Monoblock 07/400V / 10/400V Highlights Optimierte Energieeffizienz: In den meisten Heizungsanlagen agieren die Einzelraumregelungen (Wärmeübergabe), sowie die Wärmeverteilung und -erzeugung autark voneinander. Mit wibutler werden die einzelnen Funktionsbereiche über eine bidirektionale Kommunikation zusammengeführt und im Hinblick auf die Energieeffizienz optimiert, mehr dazu unten.  Maximaler Komfort: Die Raumtemperatur kannst du ganz leicht via Smartphone oder Tablet steuern. Deine Wunschtemperatur kannst du für jeden Raum einzeln festlegen. Über die wibutler-App erstellst du auch Wochenpläne und individuelle Szenen. Die funkbasierte Arbeitsweise der Systemkomponenten sorgt für eine schnelle Installation. Dem Installateur werden die nötigen Schritte per wibutler-App vermittelt. Kühlfunktion: Die Kühlfunktion erweitert die Möglichkeiten für sommerlichen Wärmeschutz und stellt sicher, dass du auch im Hochsommer einen kühlen Kopf bewarst. Stelle einfach deine Wunschtemperatur per App ein und wibutler sorgt dafür, dass diese nicht überschritten wird. Bitte beachte: Zur Verwendung der Kühlfunktion müssen  kompatible Fußbodenthermostate von Eltako, Oventrop oder Viessmann verwendet werden.  Stets erweiterbar: Natürlich kannst du dein System jederzeit Schritt für Schritt erweitern. Füge beispielsweise Fensterkontakte hinzu, um die Heizung bei geöffneten Fenstern herunterzufahren. Die Fensterkontakte dienen gleichzeitig auch zum Schutz vor Einbrechern, wenn du diese z.B. mit einer Sirene verknüpfst. Funktionen mit wibutler im Detail Im Heizungsbereich sind mit wibutler weitreichende Kombinationen möglich. Alle Systembereiche von Wolf kommunizieren über eine Schnittstelle mit dem wibutler pro: Der Wärmebedarf wird den Heizkreisen per wibutler pro übergeben und innerhalb des Wolf-Systems bis zum Erzeuger weitergeleitet. In der Geräteliste der wibutler-App werden dir sowohl Heizkreise, als auch der Erzeuger angezeigt. Dargestellt werden dir dort Statusmeldungen, gerätespezifische Parameter, wie die minimale / maximale Vorlauftemperatur, und weitere Informationen. Bei Störungen kannst du dir eine Meldung auf dein Smartphone generieren lassen. Das neue ERP Labeling für Heizungen schafft einen Überblick über die Energieeffizienz von Heizungsanlagen. Mit dem Wolf-Schnittstellenmodul und drei Räumen, die mit einer wibutler-Einzelraumregelung ausgestattet sind, kannst du z.B. eine Gas-Brennwert-Heizungsanlage von A auf A+ aufwerten. Energieeinsparpotential bietet dir auch die bedarfsgerechte Anpassung der Vorlauftemperatur. Der Wärmebedarf wird aus den Informationen der Einzelraumregelung berechnet. Dazu gehören u.a. Temperatursensoren, Sollwertgeber, Fußbodenheizkreisregler und Stellantriebe. Aus den Informationen berechnet der wibutler pro die notwendige Vorlauftemperatur, welche dem Heizgerät über das Schnittstellenmodul mitgeteilt wird. Im Gegensatz zur klassischen witterungsgeführten Regelung wird so nur das Temperaturniveau erzeugt, welches auch tatsächlich benötigt wird.   Einrichtungshinweise Wie du den wibutler pro zusammen mit Wolf-Komponenten betreibst und wie du die Einrichtung vornimmst, kannst du den Dokumenten im Downloadbereich entnehmen (siehe dazu unten). Auch das Vorgängermodell, das Schnittstellenmodul ISM9, ist zu wibutler kompatibel. In der Kurzanleitung wird dargelegt wie du das ISM9 in Betrieb nimmst (identisch zum ISM7). Für nähere Informationen oder bei Kaufinteresse wende dich bitte an eine Viessmann Niederlassung oder nutze dazu einfach dieses Kontaktformular.